Produkte filtern

Zeige:
Sortierung:
New
Keksspange
4,50 
Lollykette
6,50 

Das Wort Gyaru leitet sich zunächst von dem englischen „gal“ – Mädchen – ab. Für so manchen wird Gyaru wohl auf ewig an den Manga “Peach Girl” von Miwa Ueda erinnern. Die Protagonistin, Momo, war ein absoluter Fan dieses Looks: hellbraun oder weißblond gebleichte Haare, stark gebräunte Haut, auffällig geschminkte Augen, Layering, kurze Röcke und zu weite Kniestrümpfe (“loose socks” genannt). Populär gemacht haben den Style tatsächlich aber japanische Popsängerinnen wie Namie Amuro und Ayumi Hamasaki.

Neben den bereits erwähnten optischen Merkmalen spielen Gyarus damit, dass an ihnen “nichts echt ist” und tragen mit Absicht überlange, falsche Wimpern, Fake Nails mit Glitzersteinchen oder Perücken.

Obwohl – oder vielleicht gerade weil sich diese so sehr vom typischen japanischen Schönheitsideal abhebt, ist Gyaru extrem beliebt.

Der Gyaru-Stil wird vor allem von Westlern leider oft mit “leicht zu haben” gleichgesetzt – was aber absoluter Blödsinn ist! Im Gegensatz zu den angepassten, koketten Lolitas sind Gyarus lässiger – sie dürfen ruhig laut sein und Manieren sind alles andere als wichtig.