Produkte filtern

Zeige:
Sortierung:
Ouija Kette
6,50 
New
New
New
New
New
New
New
New
New
New
New
New
New
New
New
New

Halsketten zählen zu den essentiellsten Schmuckstücken für den Alltag einer jeden Dame. Doch sie sind längst nicht mehr nur dem weiblichen Geschlecht vorenthalten, so wird es immer wichtiger, auch günstige Halsketten für Männer zu finden. So umfangreich unser Sortiment diesbezüglich ist, so ausgewogen verhält es sich auch mit den Wünschen danach, welche Stücke am besten zu tragen sind. Im Alltag finden immer mehr außergewöhnliche Symbole Einzug und nicht immer muss es nur unauffällig und silber sein.

Die Geschichte der Halsketten

Die Halskette ist das wohl am weitesten verbreitete Schmuckstück überhaupt. Dabei geht die Existenz von Schmuckketten bis in die Altsteinzeit zurück. Es gibt sie in unterschiedlichen Längen und Formen, wobei die kürzeren mit einer Schließe versehen sind. Oftmals werden diese Ketten aus Edelmetallen gefertigt. Alternativ gibt es jedoch auch Schnüre, aus diversen Materialien, auf die Perlen, Edelsteine, Muscheln oder Schmuckanhänger aufgereiht werden.

Nickelfreie Halsketten sind die am stärksten vertretenen Produkte in unserem Sortiment. Wenn du dich in dieser Kategorie genauer umsiehst, wirst du schon bald feststellen, dass eine fast schon erschlagende Vielfalt herrscht. Dadurch ist einfach für jeden etwas dabei. Filigrane Ketten gibt es genauso wie auch ein wenig auffälligere Modelle. Wir setzen auf anatomisch korrekt wirkende Körperteile, um es creepy wirken zu lassen – oder auf Mondsymbole und verschiedene Galaxiebilder, um einen Eyecatcher zu schaffen.

Und auch, wenn unsere Halsketten Modeschmuck sind, so achten wir stets ganz gezielt darauf, dass sie von hoher Qualität sind. Wir unterziehen unsere Produkte einigen Tests, bei denen wir prüfen, ob sie es auch wirklich überstehen, Kontakt mit dem Boden aus einer entsprechenden Höhe zu bekommen. Oder auch, wie es damit aussieht, wenn sie sich in Haaren oder Kleidung verheddern. Die Ketten sind stets auf die Anhänger abgestimmt und tragen diese mit größter Leichtigkeit.

In unserer fantasievollen Werkstatt werden stets neue Produkte kreiert – eines verrückter, als das vorherige. Aber keine Sorge – bislang gehen uns die Ideen noch nicht aus! :P

Welche Kettenlänge ist die richtige für mich?

Die Halsketten in unserem Sortiment haben in der Regel eine Länge von 45, 60 und 70 Zentimetern. Vereinzelt gibt es auch Ketten mit einer Länge von 50 Zentimetern. Während die kürzeren meist mit einem Verlängerungskettchen ausgestattet sind, damit du problemlos etwas mehr Spielraum zur Verfügung hast, ist natürlich die anfängliche Entscheidung die schwierigste. Heute geben wir dir daher ein paar Tipps dazu, wie du herausfindest, welche Kettenlänge die richtige für dich ist.

Miss die Halsketten ab, die du bereits besitzt

Bestimmt hast du schon die eine oder andere Halskette zu Hause, mit deren Länge du überaus zufrieden bist und die du wirklich gerne trägst.

Dafür musst du die Kette öffnen und ihre gesamte Länge mit einem möglichst langen Lineal oder am besten einem Schneiderband abmessen. Dementsprechend musst du bei der Länge, die eine Kette um deinen Hals misst, auch deren Länge halbieren und noch etwas abrechnen, da jener Teil verlorengeht, den du an deinem Nacken liegen hast. Ein Anhänger mit 60 Zentimeter langer Kette hängt also um die 25 Zentimeter tief von deinem Nacken hinab.

Hat die Kette, die du kaufen möchtest, eine andere Länge, als du gerne hättest, kannst du dir den Anhänger anschauen. Könnte man die Kette abfädeln, kannst du ganz problemlos deine dranmachen. Oder du kaufst dir eine einzelne Kette, denn die bieten wir auch in unterschiedlichen Längen an.

Miss kurze Ketten anhand deiner Kragenweite

Sofern du keinen Choker tragen möchtest, sollte die Kette nicht zu eng um deinen Hals liegen, damit du dich nicht unwohl fühlst. Dafür nimmst du ein Schneidermaßband und misst einmal um deinen Hals. Hierbei handelt es sich um die Mindestlänge, die du brauchst. Nun rechnest du aber noch zwischen 5 bis 10 Zentimeter drauf und schon hast du die optimale Länge für eine kurze Halskette. Gibt es diese Länge nicht, solltest du die nächstgrößere nehmen. Ist also eine Kette nicht mit 45 Zentimetern vorhanden, schau, ob es eine 50-Zentimeter-Kette davon gibt.

Ansonsten gilt auch hier: Schau dir den Anhänger an, ob du ihn abfädeln kannst.

Du dich nach deiner Körpergröße richten

Manche Personen richten sich bei der Wahl ihrer Kettenlänge sogar nach dem, wie groß sie sind. Das rührt daher, dass klein gewachsene Personen mit einer langen Kette ihre Proportionen falsch betonen könnten. Damit wirken sie etwas erschlagen, während kurze Ketten an großgewachsenen Personen schnell übersehen werden. Aber wenn man Schmuck tragen möchte, um damit etwas zu betonen, sollte natürlich das Gegenteil eintreffen.

Generell gilt dabei:

  • Frauen, die kleiner als 1,62 m sind, sollten eine Kette zwischen 40 bis 50 Zentimetern Länge tragen.
  • Frauen, die zwischen 1,62 und 1,70 m groß sind, können sämtliche Kettenlängen tragen.
  • Frauen, die 1,70 m oder größer sind, sollten mehr auf längere Ketten ausweichen.
  • Männer, die bis zu 1,65 m groß sind, sollten kurze Halsketten tragen.
  • Männer, die größer als 1,65 m groß sind, können alle Kettenlängen tragen.
  • Männer, die größer als 1,80 m sind, sollten zwischen 45 bis 60 Zentimeter Kettenlänge auszuwählen.

Diese Durchschnittsangaben gründen darauf, welche Längen der Körpergröße am besten schmeicheln.

Die richtige Kettenlänge herausfinden

Das Herausfinden der Kettenlänge geht genauso schnell, wie das Herausfinden der richtigen Ringgröße.

  1. Schneide einen Faden ab.
  2. Leg dir diesen um den Hals und bestimme, welche Kettenlänge du möchtest.
  3. Merk dir den Punkt, an dem sich der Faden trifft. Schneide den Rest ab.
  4. Miss nun den übrigen Faden.

Zu unseren Standard-Kettenlängen zählen 45, 50, 60 und 70 cm. Choker sind in der Regel zwischen 36 und 39 cm lang, die haben aber immer ein Verlängerungskettchen und können entsprechend angepasst werden.

Wahlweise kannst du bei uns auch eine separate Kette bestellen, wenn du dir eine in bestimmter Länge wünscht!

4 Anlässe zum Halskette tragen

Schmuck gehört für viele Menschen zum alltäglichen Outfit. Diese ist dabei weitaus mehr als nur ein Accessoire. Oft fühlen wir uns erst nur mit unseren Lieblings- Schmuckstücken vollkommen angezogen. Egal, ob Armbanduhr, Ohrringe oder auch Halskette: für viele unter uns gehört das Modeaccessoire einfach dazu, wenn wir uns einkleiden. Aber manchmal fragen sich die Leute dennoch, zu welchen Anlässen sie eigentlich ihre liebste Kette tragen könnten.

Besonders beliebt und gerne getragen ist dabei die Kette, welche es in unterschiedlichsten Formen, Längen, Farben und Ausführungen gibt. So vielfältig wie die verschiedenen Designs des Halsschmucks sind, so mannigfaltig und unterschiedlich sind auch die Anlässe, zu welchen Ketten getragen werden.

1. Anlass: im Alltag Kette tragen

Wie bereits erwähnt, gehört für viele Menschen das Schmuckstück schon (fast) zum alltäglichen Outfit. Dabei kombinieren wir auch Ketten zu unserer alltäglichen Kleidung. Somit ist ein Anlass, zu welchem wir Kette tragen, der normale Alltag. Besonders gut eignen sich dabei dezente bzw. schlichte Formen und Designs der Kette, da durch eine gewisse Schlichtheit die Lieblingskette zu (fast) jedem Outfit passt. Ein feines Silberkettchen mit einem kleinen Anhänger lässt sich nämlich perfekt zu einer Jeans und dem Basic- Shirt kombinieren sowie auch zu dem dicken Pullover oder der klassischen Lederjacke. Ob locker über den Kragen getragen und unter dem Oberteil verschwindend: das Alltagskettchen passt einfach zu Allem und zeigt sich im Alltag stets als wahrer Allrounder.

2. Anlass: im Beruf Kette tragen

Einen großen Zeitanteil verbringen wir unter der Woche auf der Arbeit und gehen unserem Job nach. Geht es dir auch häufiger so, dass du schon am Tag zuvor lange und ausgiebig über dein Outfit für den kommenden Tag nachdenkst? Damit bist du sicher nicht alleine. Das Berufsoutfit fällt dabei optisch immer unterschiedlich aus, je nachdem, in welchem Job wir arbeiten. Grundsätzlich kann allerdings in den meisten Berufen auch Schmuck getragen werden, sodass auch der Beruf ein perfekter Anlass ist, zum Ketten tragen.

Wer ein schlichtes schwarzes Outfit trägt, kann dabei gerne auf etwas pompösere Ketten zurückgreifen. Auch lange Ketten mit großem Anhänger peppen Berufsoutfits auf. Klar sein sollte aber, dass das berufliche Outfit auch schnell überladen werden kann. Somit gilt auch im Job: weniger ist oft mehr.

3. Anlass: Feste und Feiern

Feiern und Feste sind ein weiterer top Anlass, um Ketten zu tragen Da wir auf Partys oft ausgelassen feiern, darf dies auch durch unseren Schmuck und die gewählte Kette repräsentiert werden. Je nach Partyanlass wird die passende Kette gewählt. Bei bunten Partys im Sommer darf auch die Kettenwahl bunt und gerne flippig sein. Zelebriere wir einen runden Geburtstag im seriösen Setting, beispielsweise eines Familienmitgliedes, sollten eher klassische oder gedeckte Farben gewählt werden. Der Schmuck an sich kann aber dennoch gerne auffällig sein. Dicke, goldene Ketten sind dann super passend.

4. Anlass: Urlaub und Freizeit

Wir freuen uns oft auf diese Zeit wie auf keine Andere. Neben Alltag und Beruf ist die Urlaubszeit ein wichtiger Anlass, zum Ketten tragen. Hier darf sich der Urlaubsort in der Kette widerspiegeln. Hawaiiketten, Ketten mit maritimen Anhängern oder auch geflochtene Halsketten sind dabei nur einige Designs und Arten einer mögliche Kette, die super zu diesem Anlass getragen werden können. Auch hier ist der persönlichen Kreativität keine Grenze gesetzt.

Das Motto ist dabei: bunt statt karg und flippig statt langweilig.

Was ist Layer Schmuck und für wen ist diese Form geeignet?

Das Motto “Weniger ist mehr” gilt in puncto Layer Schmuck nicht. Stattdessen werden gleich mehrere Halsketten miteinander kombiniert, die sich nicht etwa gegenseitig aussteichen, sondern stattdessen sogar dafür sorgen, dass sie sich gegenseitig noch stärker unterstreichen. Funktionieren kann dieses Prinzip mit ein paar wichtigen Grundregeln, die wir dir nun gerne vorstellen werden.

Layer Schmuck bezeichnet das Tragen von mehreren Halsketten. Das ist also noch ziemlich simpel. Geeignet ist sie im Grunde für jeden, der mit einem Schmuckstück nicht genug hat, dem ein Choker alleine zu langweilig ist, oder der sich schlichtweg nicht zwischen seinen liebsten Anhängern entscheiden kann.

Ein Beispiel für eine gute Layer Konstellation:

1. Layer: Choker

Weltkartenkette

2. Layer: Kurze Kette

Kompasskette

3. Layer: Lange oder normale Kette

Klick einfach auf das jeweilige Bild, um zum Produkt zu gelangen!

Die drei Regeln für den Layer-Style

1. Metallische Objekte sollten immer dieselbe Farbe haben

Vielleicht ist dir das ja schonmal aufgefallen, oder du probierst es einfach mal aus, um es sehen zu können: Wer eine goldene mit einer silbernen Kette kombiniert, rümpft kurzzeitig die Nase. Das schlägt sich einfach und sorgt für zu viel Chaos, als dass es sich gegenseitig schmeichelt. Das gilt allerdings nicht für Leder oder ähnliche Materialien, denn die können problemlos zu metallischen Elementen kombiniert werden. Darum auch der schwarze Herz-Choker als Anreiz für den ersten Layer.

2. Anhänger sollten zueinander passen

Herzen gehen so gut wie immer. Bei einer Weltkarte wird das schon wesentlich schwieriger – gut, dass es da den Kompass dazu gibt. Wer eher unauffällige Motive verwendet, kann sie kreuzen, wie immer ihm beliebt. Hast du allerdings vor, eine lange Kette mit einem Traumfänger zu nutzen, dann solltest du dazu keinen Brustkorb um den Hals tragen. Sieht komisch aus, findest du bestimmt ebenso, nicht wahr?

3. Die Ketten müssen unterschiedlich lang sein

Sind die Ketten alle gleichlang – oder auch nur ein paar davon – so hast du das Problem, dass sich die Anhänger verknoten werden und sie untereinander konkurrieren, anstatt aufeinander aufzubauen. Der eigentliche Zweck vom Layer-Stil geht damit dann verloren.

Halsketten richtig tragen – was sollte man beachten?

V-Ausschnitt / V-Neck und v-förmige Ketten

Das ist einfach zu merken: Was V-förmig fällt – also nach unten spitz zulaufend – passt zu dieser Art von Ausschnitt am besten. Auch feingliedrige Ketten, die sich leicht in Form bringen lassen oder Anhänger in geometrischen Formen lassen dein Outfit glänzen.

Tipp: Besonders schick sind mehrere Ketten unterschiedlicher Länge übereinander!

Unsere Ketten aus dem Shop haben beispielsweise die Standartlängen von 45 und 60 cm. Zwei solche übereinander plus eine Kürzere – fertig ist der trendy Lagenlook!

Rundhalsausschnitt

Je nach Tiefe deines Rundhalsausschnittes hast du hier mehrere Möglichkeiten:

Das Skaterkleid für den Ausflug in die Stadt schmückst du mit einer langen Anhängerkette oder feinen, mehrreihigen Ketten, den eleganten Look unterstreichst du mit einer zarten, goldenen Kette. Statementketten sind hier eher fehl am Platz. Sie würden bei einer Abendrobe schlicht untergehen.

Dein casual Jeans und T-Shirt-Outfit wird cool, wenn du ein Samtband oder einen mehrreihigen Choker um den Hals trägst.

Tipp: Wenn du nicht auf deinen Statement-Look verzichten möchtest: Zu einfarbigen T-Shirts oder Strickpullovern mit Zopfmuster lassen sich Statementketten toll kombinieren! Hier strahlen sie im Gegensatz zu einem erlesenen Abendkleid auch wirklich, da ihnen nichts anderes die Schau stielt.

Die Regel: Sofern die Kette in oder auf die Form des Rundhalsausschnitts passt, ist sie okay!

U-Boot-Ausschnitt

Für den ovalen U-Book-Ausschnitt sind bewegliche Ketten ideal. Es darf auffallen (z.B. durch einen irisierenden Schmuckstein-Anhänger oder einen witzigen Schriftzug) und klimpern (Stichwort: mehrgliedrige Perlen- oder Muschelkette)!

Tipp: Ist dein Shirt besonders tief ausgeschnitten, greif ruhig zu langem Modeschmuck mit Anhänger. Ketten mit 45 oder 60 cm Länge sind dafür wie gemacht!

Herzausschnitt

Der Herzausschnitt findet sich vor allem bei Trachtenmode (Dirndl). Die feminine Optik hebst du mit klassischen Schmuckstücken hervor: Runde, nicht zu lange Ketten mit einem oder mehreren Anhängern oder traditionelle Kropfbänder und Choker.

Wasserfallausschnitt

Dieser auffällige Ausschnitt ist für sich schon der Hauptdarsteller deines Outfits. Es gilt, ihn bestmöglich zu unterstreichen und nicht, sie in den Schatten zu rücken. Einen Hauch von Glamour geben dir filigrane, einfarbige Ketten ohne großen Schnick-Schnack.

Bandeau-Ausschnitt

Kein Sommer ohne trägerlose Crop-Tops und Bandeau-Strandkleider! Solche Kleidungsstücke veredelst du mit einer flachen Rundkette oder einem unifarbenen Halsring. Sie akzentuieren nicht nur deine Schultern, sondern heben optisch auch deinen Hals.

Tipp: Lange (Fake-)Lederbänder locker um den Hals gebunden, ein paar Perlen aufgefädelt und fertig ist dein Boho-Style zum Bandeau-Ausschnitt!

Asymmetrischer Ausschnitt

Im Gegensatz zum Wasserfall verträgt ein asymmetrischer Ausschnitt ordentlich Glanz. Mehr ist mehr!

Die richtige Kette hebt dein Outfit hervor, ohne übertrieben zu wirken. Partner in Crime sind dabei Statementketten und glitzernde Colliers.

Tipp: Besonders gut funktionieren florale Formen. Du kannst du aber auch exotische Pflanzenmuster oder orientalische Silhouetten zu deinem Oberteil kombinieren.

Blusen- oder Hemdkragen

Statementketten! Und zwar in Kombination mit hochgeschlossenem Kragen!

Wer denkt, dass hochgeschlossen längst aus der Mode ist, hat diesen Look noch nicht an sich selbst ausprobiert.

Denn tatsächlich sieht eine auffällige Silber-Statementkette mit Schmucksteinen zu einer hochgeschlossenen, schwarzen Bluse phänomenal aus! Bieder und Modern ergibt zusammen cool – und lässt dich auch im Büro angemessen angezogen aussehen.

An schwarzen und weißen Blusen/Hemden kannst du wild mit Farben, Größen und Styles experimentieren – hier passt alles.

Auf bunte oder gemusterte Blusen solltest du dein Schmuckstück aber farblich abstimmen, damit es nicht untergeht.

Tipp: Zugeknöpft ist nichts für dich? Dann lege dir eine zarte, längere Kette oder einen Choker (z.B. ein dünnes Lederbändchen zur Schleife gebunden) um den Hals. Diese Schlichtheit verleiht deinem Look einen Tick Edgyness.

Rollkragen / Turtleneck

Heute soll es mal kein Ausschnitt sein? Das heißt aber nicht, dass du deswegen auf Schmuck verzichten musst.

Mit dem Rollkragen hast du es nämlich besonders leicht: Hier kommfen Statementketten enorm gut zur Geltung, lange Ketten mit bunten Anhängern lockern deinen Look auf – und selbst kurze, feingliedrige Ketten werden auf einfarbigen Oberteilen zum Hingucker.

Oder probier doch mal eine Bodychain aus! Diese funktioniert auf einem schwarzen Turtleneck besonders gut und gibt einem eher strengen Outfit einen außergewöhnlichen Twist!

Tipp: Dein Rollkragenpullover sollte einfarbig sein. Zu viele Muster/Farben lassen selbst die coolste Kette untergehen.