Halsketten richtig tragen

Kennst du das? Manchmal entdeckst du eine Kette, die du einfach haben musst. „Mein Schatzzz!“ Du kaufst sie dir und legst sie direkt um… und dann sieht es blöd aus. Eine Kette soll deine Kleidung aufwerten und dafür sorgen, dass du dich gut fühlst. Doch die schönste Kette ist nicht halb so toll, wenn sie nicht richtig in Szene gesetzt wird.

Genau dafür gibt es eine easy Merkhilfe, die viele gar nicht kennen: Kombiniere deine Ketten passend zu deinen Ausschnitten! Für jeden Typ und jede Art von Ausschnitt gibt es die passende Kette. Versprochen.

Hier erfährst du, was wozu am besten aussieht:

 

So trägst du Halsketten richtig

V-Ausschnitt / V-Neck und v-förmige Ketten

Das ist einfach zu merken: Was V-förmig fällt – also nach unten spitz zulaufend – passt zu dieser Art von Ausschnitt am besten. Auch feingliedrige Ketten, die sich leicht in Form bringen lassen oder Anhänger in geometrischen Formen lassen dein Outfit glänzen.

Tipp: Besonders schick sind mehrere Ketten unterschiedlicher Länge übereinander!

Unsere Ketten aus dem Shop haben beispielsweise die Standartlängen von 45 und 60 cm. Zwei solche übereinander plus eine Kürzere – fertig ist der trendy Lagenlook!

Rundhalsausschnitt

Je nach Tiefe deines Rundhalsausschnittes hast du hier mehrere Möglichkeiten:

Das Skaterkleid für den Ausflug in die Stadt schmückst du mit einer langen Anhängerkette oder feinen, mehrreihigen Ketten, den eleganten Look unterstreichst du mit einer zarten, goldenen Kette. Statementketten sind hier eher fehl am Platz. Sie würden bei einer Abendrobe schlicht untergehen.

Dein casual Jeans und T-Shirt-Outfit wird cool, wenn du ein Samtband oder einen mehrreihigen Choker um den Hals trägst.

Tipp: Wenn du nicht auf deinen Statement-Look verzichten möchtest: Zu einfarbigen T-Shirts oder Strickpullovern mit Zopfmuster lassen sich Statementketten toll kombinieren! Hier strahlen sie im Gegensatz zu einem erlesenen Abendkleid auch wirklich, da ihnen nichts anderes die Schau stielt.

Die Regel: Sofern die Kette in oder auf die Form des Rundhalsausschnitts passt, ist sie okay!

U-Boot-Ausschnitt

Für den ovalen U-Book-Ausschnitt sind bewegliche Ketten ideal. Es darf auffallen (z.B. durch einen irisierenden Schmuckstein-Anhänger oder einen witzigen Schriftzug) und klimpern (Stichwort: mehrgliedrige Perlen- oder Muschelkette)!

Tipp: Ist dein Shirt besonders tief ausgeschnitten, greif ruhig zu langem Modeschmuck mit Anhänger. Ketten mit 45 oder 60 cm Länge sind dafür wie gemacht!

Herzausschnitt

Der Herzausschnitt findet sich vor allem bei Trachtenmode (Dirndl). Die feminine Optik hebst du mit klassischen Schmuckstücken hervor: Runde, nicht zu lange Ketten mit einem oder mehreren Anhängern oder traditionelle Kropfbänder und Choker.

Wasserfallausschnitt

Dieser auffällige Ausschnitt ist für sich schon der Hauptdarsteller deines Outfits. Es gilt, ihn bestmöglich zu unterstreichen und nicht, sie in den Schatten zu rücken. Einen Hauch von Glamour geben dir filigrane, einfarbige Ketten ohne großen Schnick-Schnack.

Bandeau-Ausschnitt

Kein Sommer ohne trägerlose Crop-Tops und Bandeau-Strandkleider! Solche Kleidungsstücke veredelst du mit einer flachen Rundkette oder einem unifarbenen Halsring. Sie akzentuieren nicht nur deine Schultern, sondern heben optisch auch deinen Hals.

Tipp: Lange (Fake-)Lederbänder locker um den Hals gebunden, ein paar Perlen aufgefädelt und fertig ist dein Boho-Style zum Bandeau-Ausschnitt!

Asymmetrischer Ausschnitt

Im Gegensatz zum Wasserfall verträgt ein asymmetrischer Ausschnitt ordentlich Glanz. Mehr ist mehr!

Die richtige Kette hebt dein Outfit hervor, ohne übertrieben zu wirken. Partner in Crime sind dabei Statementketten und glitzernde Colliers.

Tipp: Besonders gut funktionieren florale Formen. Du kannst du aber auch exotische Pflanzenmuster oder orientalische Silhouetten zu deinem Oberteil kombinieren.

Blusen- oder Hemdkragen

Statementketten! Und zwar in Kombination mit hochgeschlossenem Kragen!

Wer denkt, dass hochgeschlossen längst aus der Mode ist, hat diesen Look noch nicht an sich selbst ausprobiert.

Denn tatsächlich sieht eine auffällige Silber-Statementkette mit Schmucksteinen zu einer hochgeschlossenen, schwarzen Bluse phänomenal aus! Bieder und Modern ergibt zusammen cool – und lässt dich auch im Büro angemessen angezogen aussehen.

Tipp: Statementketten müssen gar nicht teuer sein! Es gibt es sie auch als nickelfreien Modeschmuck!

An schwarzen und weißen Blusen/Hemden kannst du wild mit Farben, Größen und Styles experimentieren – hier passt alles.

Auf bunte oder gemusterte Blusen solltest du dein Schmuckstück aber farblich abstimmen, damit es nicht untergeht. Hier findest du Tipps zur richtigen Farb-Kombination von Schmuck.

Tipp: Zugeknöpft ist nichts für dich? Dann lege dir eine zarte, längere Kette oder einen Choker (z.B. ein dünnes Lederbändchen zur Schleife gebunden) um den Hals. Diese Schlichtheit verleiht deinem Look einen Tick Edgyness.

Rollkragen / Turtleneck

Heute soll es mal kein Ausschnitt sein? Das heißt aber nicht, dass du deswegen auf Schmuck verzichten musst.

Mit dem Rollkragen hast du es nämlich besonders leicht: Hier kommfen Statementketten enorm gut zur Geltung, lange Ketten mit bunten Anhängern lockern deinen Look auf – und selbst kurze, feingliedrige Ketten werden auf einfarbigen Oberteilen zum Hingucker.

Oder probier doch mal eine Bodychain aus! Diese funktioniert auf einem schwarzen Turtleneck besonders gut und gibt einem eher strengen Outfit einen außergewöhnlichen Twist!

Tipp: Dein Rollkragenpullover sollte einfarbig sein. Zu viele Muster/Farben lassen selbst die coolste Kette untergehen.

Orientiere dich am besten an unserem Guide für nickelfreien Modeschmuck.

 

Du siehst, Wir hoffen, unsere Übersicht hat ein wenig Licht ins Dunkel deiner Schmuckschatulle gebracht! 🙂

Viel Spaß beim Ausprobieren und Nachstylen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.