Fairy Kei Guide

Fairy Kei? Was ist das denn bloß? Nun, in Japan ist das mittlerweile jedem ein Begriff, der in einer größeren Stadt wohnt. Dieser Stil ist ein ausgefallener und sehr auffälliger Street Style, der einfach unsagbar niedlich aussieht. Beim ersten Blick auf ein Outfit dieses Stils denkst Du bestimmt nur an wunderschöne Dinge. Regenbögen, wunderschöne lila Wolken am Morgenhimmel, Zuckerwatte, Einhörner und Glücksbärchis: Das sind jene Stichworte, die meinen ersten Eindruck von dieser Fashion einwandfrei beschreiben würden.

Wie funktioniert der Modestil “Fairy Kei”?

Kurz und prägnant: Schlussendlich sollst Du mit einem entsprechenden Outfit wie eine kleine, kuschelige Fee oder ein köstlicher Cupcake aus einer glitzernden Regenbogen-Wolken-Welt aussehen. My Little Pony, die Glücksbärchis aber auch mitunter Sailor Moon bieten Inspiration für die Mode, die wir hier beschreiben wollen. Du kannst Dir das noch nicht ganz so gut vorstellen? Dann denke zuerst vereinzelt an folgende Stilelemente: Pastellfarben, Fantasiewelten, kindlich, zauberhaft. Diese Stilelemente werden Dir im Folgenden erläutert und fügen sich am Schluss zur ultimativen Inspiration für dein zuckersüßes Fairy Kei Outfit zusammen!

1. Pastellfarben

Das wohl mit Abstand prägnanteste und wichtigste Element bei diesem Kleidungsstil sind die Pastellfarben. Pastell erinnert uns an Frühling, an unbeschwerte Kindheitserinnerungen und märchenhafte Eindrücke. Mit Pastellfarben wirkt die Welt wie durch (himmlisch duftenden) Weichspüler gezogen. Eine Welt ohne Dunkelheit und Sorgen, in der einfach alles flauschig und niedlich ist. Diese Assoziationen soll auch der feengleiche Style hervorrufen. Die Outfits werden stets in Pastelltönen gehalten, helles Rosa, fröhliches Hellgelb, bezauberndes Flieder, strahlendes Weiß, zartes Apricot und auch softes Mintgrün machen den Look aus. Diese Farben beschränken sich teils nicht bloß auf das Outfit, auch die Haarpracht kannst Du mit süßen Pastellfarben versehen, dann machst Du den Look wirklich perfekt und komplett.

Das Outfit in dieser Stilrichtung darf auf keinen Fall düstere Farben beinhalten. Außerdem sollte es auf keinen Fall bloß aus einer Farbe bestehen: Mixe lieber zum Beispiel den pastelligen Lilaton zu Rosé und Weiß oder mische Pastellblau mit Mintgrün. Auch Regenbogen-Elemente gehören zu diesem Style unbedingt dazu. Hier solltest Du aber unbedingt auch darauf achten, dass der Regenbogen schön hell und pastellig gehalten ist: Kein Regenbogen mit satten und knalligen Farben darf auf Deinem Outfit Platz finden.

2. Fantasiewelten

Woher kennen wir Feen? Richtig: Aus diversen Fantasiewelten, in denen sie uns mit ihrer Leichtigkeit und ihren libellen- oder schmetterlingsartigen kleinen Flügeln noch stets verzaubern. Tinkerbell aus Peter Pan ist die wohl bekannteste kleine Elfe, aber auch Winx Club oder andere Filme/Animes inspirieren uns zum Thema “Fairy”.

  • Willst Du komplett in die Fantasy-Welt eintauchen, so kannst Du Dein Outfit mit Elementen wie Flügeln oder einem Feen-Zauberstab abrunden.
  • Willst Du Fairy Kei in straßentauglicher Form tragen, bilden Tüllrocke, jede Menge Rüschen, Strümpfe und Fantasy-Prints die Hauptbestandteile Deines Outfits.

In unserem Fairy Kei Shop findest Du allerlei Accessoires und Gadgets (wie zum Beispiel tollen Kawaii Schmuck), die Dein Outfit ideal abrunden. Alles, was Du aus märchenhaften Fantasiewelten kennst, ist bei diesem Stil erlaubt: Einhörner, Elfen, Bärchen, Regenbögen, Süßigkeiten.

3. Kindlicher Stil

Fairy Kei Guide

Hochgeschlossene Krägen, Flügel- oder Puffärmel, hoch aufschließende und gemusterte Strümpfe, Maschen und Rüschen, ausgestellte kurze Röcke oder kurze Pumphosen, runde Ballerina-Schuhe und Prints voller kleiner Ponys, flauschiger Bärchen oder Regenbögen: Allesamt sind dies mitunter Begleiter unser Kindheit gewesen. Das ein oder andere Element hat man als Kind schon im Kindergarten gerne getragen (oder der Eltern willen ertragen).

Willst Du dich stilgetreu dem japanischen In-Style anpassen, so kannst Du all diese Styles getrost willkommen zurück heißen! Denn kindliche Kleidung gehört zu dieser Stilrichtung einfach verpflichtend dazu. Dieses Motto kannst Du von Kopf bis Fuß anwenden: Kindliche Zöpfe oder pastellfarbene Locken mit einem Haarreifen oder bei einer Kurzhaarfrisur ein frecher Schnitt oder aber ein Topfhaarschnitt, der Kindheitserinnerungen weckt: So siehst Du im oberen Bereich schon ganz aus wie eine kleine Elfe! Beim Outfit selbst sind beispielsweise Krägen ein Muss: Ob mit Rüschen, Mustern oder ganz schlicht, ein Kragen gehört zum Feen-Stil.

4. Schlichtweg zauberhaft

Ein besonderes Merkmal dieses Kleidungsstil ist, dass Du so gekleidet wie ein Zauberwesen aus der tristen grauen Welt herausstichst. Du tauchst in Deinem Outfit auf und die Welt wird ein bisschen fröhlicher, märchenhafter und einfach zauberhafter.

Die Pastellfarben tauchen in keinem einzigen Modestil so intensiviert auf wie hier: Das Gefühl, das beim Betrachten dieser Outfits entsteht, erinnert ein bisschen an die Kindheit, als man am Jahrmarkt zum ersten Mal den Zuckerwatten-Stand erblickt hat. Wie eine glänzende Seifenblase schwebst Du in Deinem Fairy Kei Outfit durch die Menge, die Stilelemente zu einem Ganzen vereint und von Kopf bis Fuß wie eine süße Fee.

Mit Accessoires für Haare, zuckersüßem Schmuck, kindlichen Schnitten bei Ober- und Unterteilen, bezaubernden Flügelärmeln, die Deine Schultern mit einer unnachahmlichen Leichtigkeit umspielen, Rüschen und Prints bist Du der Star der Elfengemeinschaft.


Die in diesem Artikel verwendeten Bilder stammen von Annette Wamser.

X