Cosplay Begriffe

<< zurück zur Lexikonübersicht

Was ist überhaupt Cosplay?

Zunächst die Bedeutung des Worts Cosplay. Es setzt sich zusammen aus den englischen Worten “Costume” und “Play”, was frei übersetzt Kostümspiel bedeutet.

Im Laufe der 1990er – Jahre wanderte dieser Verkleidungstrend zusammen mit dem Anime- und Manga – Boom aus Japan in die USA und von dort aus gelang es zu uns nach Europa. Beim Cosplay geht es im Allgemeinen darum, seinen Lieblingscharakter aus einem Videogame oder einem Anime bzw. Manga darzustellen.

In z. B. Deutschland und zunehmend auch in Österreich finden regelmäßig Cosplay – Wettbewerbe statt, bei denen meistens drei Punkte bewertet werden; Das Aussehen des Kostüms, wie ähnlich man dem Charakter ist und wie gut man sich beim Wettbewerb eingebracht hat.

Die weltweit größte Cosplay – Veranstaltung ist das jährlich organisierte “World Cosplay Summit” – eine Art Weltmeisterschaft für Cosplayer mit internationalem Teilnehmerfeld.

Kostüme für Cosplayer sind leicht zu kaufen – in Japan zumindest findet man sie in speziellen Geschäften. Auch bei uns kann man welche kaufen in einem Fachgeschäft für Anime & Manga – solche sind jedoch weiter in Deutschland verbreitet, als in Österreich. Im Internet kann man die Kostüme oder einzelne Accessoires natürlich auch bestellen.

Da dies aber meist zu teuer ist, verbringen Cosplayer oft Wochen oder sogar Monate damit, ein Kostüm selbst zu entwerfen und zu erstellen.


Kigurumi, Onesie, Jumpsuits

In Japan sind Jumpsuits ganz große Modeaccessoires. Unter dem Begriff „Kigurumi“ oder viel simpler auch einfach „Onesie“ werden hier tausende verschiedene Ausführungen produziert.

Bewaffnet mit einem „Free Hugs“ Schild kannst Du Dich direkt auf den Weg zur nächsten Comic- oder Anime Convention machen und bist direkt live dabei.

Da es sich beim Onesie um einen Komplettanzug handelt, ist es wichtig, vor dem Kauf unbedingt auf die Anzugsgröße zu schauen. Insbesondere auf die Länge musst du achten, um am Ende die richtige Ausführung in Händen zu halten. Der Jumpsuit wird zwar in seiner Gesamtlänge bemessen, Empfehlungen werden aber je nach Körpergröße angegeben. Dass der Bauchbereich ein wenig stärker ausgeprägt ist, ist ganz normal. Hierbei handelt es sich nämlich um ein typisches Markenzeichen von Ganzkörperpyjamas.

Achtung; es gibt einen Unterschied zwischen Winter & Sommer Kigurumis! Liest Du von diesen Begriffen, so handelt es sich um Vokabular für rein japanische Onesies. Der Unterschied liegt natürlich im Stoff, damit Dir nicht zu warm oder eben zu kalt wird, wenn Du ihn in die Welt ausführst.


WIP

WIP ist eine Abkürzung für work in progress und wird vor allem in sozialen Medien genutzt, um noch unfertige Arbeiten in ihren Zwischenschritten zu zeigen. Dabei wird dieses Kürzel nicht nur von Cosplayern, sondern auch gern von Künstlern jedweder Art genutzt.

<< zurück zur Lexikonübersicht

X