Du hast den fĂŒnften Teil der Elder Scrolls Saga schon einige Male durchgespielt und bist nun der Meinung, dass du ein absoluter Experte bis? Möglicherweise sorgen die folgenden zehn Mythen dafĂŒr, dass du deine Einstellung noch einmal ĂŒberdenkst.

Der FriedenswÀchter

Lange Zeit war der Titel des FriedenswĂ€chter nur ein Mythos. Es wurde von vielen Fans vermutet, dass die Spieler, die diesen Mythos bestĂ€tigten, anderen Spielern nur wertvolle Zeit zu stehlen. Tatsache ist jedoch, dass du dir mithilfe dieses Mythos eine Menge MĂŒhe und Frust sparen kannst.

Ziemlich am Anfang bekommst du die Aufgabe, hoch im Gebirge nach den GraubÀrten zu suchen. Auf diesem gibt es immer wieder Tafeln, die du als Spieler aktivieren kannst.

Wenn du alle Tafeln aktiviert hast, erhĂ€ltst du einen beeindruckenden Segen. FĂŒr volle 24 Stunden wirst du von keinem wilden Tier angegriffen. Diese 24 Stunden werden ĂŒbrigens in Echtzeit gezĂ€hlt und nicht in Spielstunden. Dieser Segen eignet sich also hervorragend, um ein ganzes StĂŒck nahezu ungestört durch Skyrim zu rennen.

Sleepy Hollow in Skyrim

Solltest du sowohl ein Fan von Skyrim als auch von der Serie Sleepy Hollow sein, ist dieser Mythos genau das richtige fĂŒr dich. Dieser dreht sich nĂ€mlich um einen geisterhaften NPC, welcher dir innerhalb des Spiels begegnen kann.

Es ist der Geist eines kopflosen Reiters und seinem Pferd. Doch du brauchst dir keine Sorgen, um diesen stillen Kollegen zu machen. Er ist dir nĂ€mlich tatsĂ€chlich freundlich gesinnt. Genau genommen sogar sehr freundlich. Wenn du dem geisterhaften Reiter begegnest und ihm einige Zeit lang folgst, bringt er dich an einen Ort namens Hamvirs Ruhe. Nachdem du dort einige aggressive Skelette getötet hast, lassen sich dort sehr schöne SchĂ€tze und auch das ein oder andere GoldstĂŒck finden.

Logik ĂŒber Grafik

Eine weitere Besonderheit in dem fĂŒnften Teil der Elder Scrolls Saga, ist die atemberaubende physikalische Korrektheit. Zwar steht das Spiel in Punkto Grafik mit hĂ€ufigen Bugs in der Kritik, doch diese physikalische Korrektheit und die Idee, einige komplexe physikalische Gegebenheiten in ein Spiel einzubinden, gehört zu den grĂ¶ĂŸten Erfolgen der Entwickler von Elder Scrolls.

Eine solche physikalische Gegebenheit kannst du beobachten, wenn du dich mit einem deiner Feuerzauber ĂŒber einen Brunnen oder an ein GewĂ€sser stellst. Wenn du nun deine Flamme lange genug auf das Wasser wirkst, beginnen sich in diesem Wasser Blasen zu bilden und kurze Zeit spĂ€ter steigt Nebel auf. Du bringst das Wasser also zum Kochen. Auch wenn das jetzt nicht der Wahnsinnsmythos ist, sind solche naturwissenschaftlichen Korrektheiten in Videospielen bisher leider immer noch eher selten. Es lĂ€sst sich also erkennen, dass den Entwicklern hier die Logik wichtiger ist als die Grafik.

Schneewittchen und die sieben Zwerge

Keine Sorge es handelt sich immer noch um Skyrim. Zwar kannst du in dem Spiel nicht die Charaktere finden, doch einige Spuren könnten durchaus darauf schließen, dass Schneewittchen mit ihren Freunden in der Welt von Skyrim zuhause war.

Wenn du mit deinem Charakter fröhlich durch Schwarzweite spazierst, kommt du an einem kleinen Haus vorbei. In diesem Kriegsquartier wartet eine spannende Überraschung auf dich. Hier findest du sieben kleine Betten, welche rund um eine Laterne gestellt wurden.

Wenn du dich in dem Raum weiter umsiehst, findest du sehr schnell einen langen Gang, welcher in einen weiteren Raum fĂŒhrt. In diesem Raum steht ein großes Bett.

Du scheinst also das Geheimversteck von Schneewittchen und ihren Freunden gefunden zu haben. Zwar wurden die Charaktere bisher noch von keinem Spieler entdeckt doch vielleicht lassen sie sich ja nur zu einer bestimmten Zeit blicken
.

Fleißige Diebesgilde

Dass die Gilde der Diebe in Skyrim ein spezielles Ansehen genießt, dĂŒrfte fĂŒr keinen Spieler des Rollenspiels eine Überraschung sein. Jedoch werden die Diebe in ihrem Tun vermutlich von vielen UnterschĂ€tzt.

Wie fleißig diese Diebe sind, stellst du fest, wenn du dich nach Weißlauf begibst. Jedes Haus dort wurde von der Diebesgilde markiert.

Wenn du an jedem Haus lang genug suchst, erkennst du ĂŒberall Zeichen, welche eindeutig ein Hinweis auf die Diebesgilde sind. Jedes dieser Zeichen ist wichtig fĂŒr die Planung und die Strategie der Diebe.

A Game in a Game

Viele unerfahrene Spieler sind der Meinung, dass Easter Eggs und Mythen in Spielen, die auf andere Spiele oder Filme andeuten, dazu gedacht sind, dass die Entwickler sich ĂŒber die erwĂ€hnten Spiele lustig machen. Dieser Gedanken entspricht jedoch keinesfalls der Wahrheit zumindest nicht im Regelfall.

Vielmehr können solche Anspielungen eher als Akt des Tributs oder des Respekts gesehen werden. So auch im aktuellen Fakt bei dem Spiel von Bethesda. Hier kannst du im Haus von Endon auch eine Anspielung auf ein anderes Spiel finden, und zwar nicht nur irgendeines. Es geht um eine Anspielung auf das Klassikerspiel Pac-Man. Der KĂ€se mit dem fehlenden StĂŒck soll den Protagonisten des Spiels darstellen, wĂ€hrend die KnoblauchstĂŒcke und die Wasserschale die Punkte darstellen sollen.

Dieser Ausdruck des Respekts ist verstĂ€ndlich. Schließlich wĂ€ren unsere Videospiele heute nicht das was sie sind, wenn es Klassiker wie Pac-Man, Donkey Kong und Pong nie gegeben hĂ€tte.

Das ist ja herzzerreißend

Dass das Entwicklerstudio Bethesda mit ihren Schleich-FÀhigkeiten schon manchen Spieler viel Freude gebracht haben, ist wohl kein Geheimnis. Ob es darum geht sich an Gegnern vorbei zu schleichen, vorsichtig durch ein GebÀude zu gehen oder einen NPC zu bestehlen. Diese Skills könne uns viel Gutes bringen und viel Leid ersparen.

Stell dir nur mal vor, wie gut diese Skills wÀren, wenn du mit ihnen auch noch einen Sofortkill machen könntest. Zu schön, um wahr zu sein? Keineswegs, denn es ist wahr.

Im Laufe des Spiels wirst du auf eine spezielle Art von Gegnern treffen, die Dornenherzen.

Sie leben im Einklang mit der Natur, können dir gegenĂŒber jedoch auch sehr schnell sehr schlecht gesinnt sein. Wie schaltest du sie also aus, ehe sie dich bemerken?

Ganz einfach, indem du sie bestiehlst. Bei den meisten humanoiden Gegnern ist es dir möglich, sie zu bestehlen. Bei diesen Gegnern findest du jedoch etwas Besonderes „in ihren Taschen“.

Du kannst den Dornenherzen nĂ€mlich ihr Herz entnehmen. Sobald du nun das DiebesmenĂŒ schließt, sagt der Gegner sofort vor dir zusammen und ist tot. Auf diese Weise kannst du sie schnell töten, ohne ins Schwitzen zu gelangen.

Eine Hommage oder doch nur falsch verstanden?

Bei diesem speziellen Item ist es bisher noch nicht geklĂ€rt, ob es sich auf eine Anspielung handelt oder der Name schlich falsch interpretiert wurde. Die Rede ist von der „Notched Pickaxe“. Es ist eine Spitzhacke, welche du innerhalb des Spiels finden kannst.

Viele Spieler sehen den Namen dieses Werkzeugs als eine Anspielung auf den Entwickler Notch, welcher 2011 das Spiel Minecraft auf den Markt brachte, welches sich seitdem immer wieder großer Beliebtheit erfreute.

Aufgrund der Übersetzungsmöglichkeiten des Namens, kann es jedoch auch etwas ganz anderes bedeuten. „Notched“ wĂŒrde im deutschen nĂ€mlich so viel bedeuten wie eingekerbt.

Es bleibt also die Frage, ob Notch sich nun geehrt fĂŒhlen darf, oder die Fans, welche diese Theorie aufstellten, besser noch einmal Englischunterricht nehmen sollten.

Anspielungen auf die nordische Mythologie

Möglicherweise wundert es dich nicht, doch viele Dinge, die in Skyrim vorkommen, stammen ursprĂŒnglich aus der nordischen Mythologie. Egal ob Runen, Wesen, Architektur, SprĂŒche oder BrĂ€uche.

Ein großer Teil aller vorkommenden Dinge ist durch Wikinger, Heiden und Germane inspiriert worden. Es gibt jedoch eine Anspielung, die diese Tatsache noch eindrĂŒcklicher macht als alle anderen zusammen. Die Rede ist von Sövngarde.

Kaum eine Ausrede kann noch bestreiten, dass es sich hier ganz offensichtlich um Asgar handeln soll, also die Heimat von Odin und Thor. Auch die Halle der Tapferkeit soll eine entscheidende Rolle als Anspielung innerhalb des Spiels haben. Die meisten Fans sind sich sicher, dass es sich hierbei um Walhalla handeln soll. Walhalla stellt fĂŒr Wikinger und Heiden den Ort da, an den sie nach ihrem Tod kommen.

Der Untergrunddrache

Zum Schluss kommt der interessanteste und wichtigste Mythos. Es gibt ein verstecktes Boss Monster, welches im Untergrund schon auf dich wartet.

Das Boss Monster ist ein Drache, der sich im Untergrund von Tamriel befindet. DafĂŒr brauchst du jedoch das DLC Blackreach. Wenn du dieses installiert hast, begibst du dich in die versteckte Stadt.

In dessen Mitte findest du einen gigantischen Edelstein. Wenn du nun diesen Edelstein anschaust und einen deiner Drachenschreie loslÀsst, erscheint auch schon dein nÀchster Blutfeind. Den meisten Spielern zufolge ist er zwar nicht wahnsinnig schwer zu besiegen, doch das Ambiente, welches entsteht, wenn du unter der Erde einen Drachen bekÀmpfst, ist unglaublich.