Das Klötzchen-Spiel, welches ein wenig an Lego erinnert, erfreut sich seit einigen Jahren großer Beliebtheit. Kaum ein Spiel wurde so oft gekauft, wie das Sandbox-Game. Doch auch in einer schönen Welt, in der ihr tun und lassen könnt was ihr wollt, ist nicht immer alles nur rosig und schön. Aus diesem Grund gibt es hier fĂŒr dich 10 gruselige Minecraft Mythen, die vielleicht wahr sind.

Herobrine

Dieser Mythos darf in dieser Liste natĂŒrlich auf keinen Fall fehlen und gehört ganz nach oben an die Spitze. Herobrine gilt als einer der spannendsten und meist diskutiertesten Mythen der gesamten Spielewelt. Die Legende dreht sich um die Figur Herobrine, doch was genau ist Herobrine eigentlich?

Herobrine ist ein Wesen, das dem ursprĂŒnglichen Spielercharakter Steve sehr Ă€hnlichsieht. ZusĂ€tzlich zu dem normalen Aussehen von Steve verfĂŒgt Herobrine noch ĂŒber weiß leuchtende Augen.

Um die Figur Herobrine gibt es beinahe mehr Legenden als Zombies in einer Höhle. Er soll beispielsweise in der Lage sein, den Spieler trotz der besten RĂŒstung mit einem Schlag zu töten. In anderen Theorien soll er der Teufel und in manchen sogar der Gott dieser Welt sein, der ĂŒber deine Anwesenheit erzĂŒrnt ist.

Doch vollkommen gleich, woher er kommt oder was genau er ist, nimm dich in Acht, wenn dein Spiegel plötzlich mit dir spricht.

Entity 303

Dieses Wesen wird oft als der kleine Bruder von Herobrine verstanden. Er soll ebenso wie Herobrine die Figur eines Spielers haben. Dieses Mal jedoch, sieht er nicht aus wie Steve. Er trĂ€gt einen weißen Anzug und hat ein vollstĂ€ndig schwarzes Gesicht.

Doch woher kommt diese gruselige Kreatur?

Den Legenden zufolge handelt es sich bei Entity 303 um einen ehemaligen Mitarbeiter von Mojang handeln. Dieser Legende nach möchte er sich, nachdem er vor einigen Jahren von Notch gefeuert wurde, nun an seinem Spiel rÀchen.

Seine FÀhigkeiten sollen denen von Herobrine sehr Àhnlich sein.

Das gruseligste an dieser Kreatur ist jedoch, dass sie deinen Chat zuspammt bevor und wĂ€hrend sie erscheint. In deinem Chat kannst du dann immer wieder die Zeile „Make a wish“ lesen. Dieser Satz soll GerĂŒchten zufolge auf den Horrorfilm Wish Upon anspielen, in welchem jeder Wunsche tödliche Folgen hat.

Vielleicht hat auch Entity 303 fĂŒr dich beziehungsweise deinen Charakter tödliche folgen.

Ein Kreuz bedeutet nichts Gutes

In dieser Theorie geht es mehr oder weniger um den Aufbau deiner Welt in dem Spiel. Dieser Legende nach sollen manche Stellen deiner schönen Welt gefÀhrlicher sein als andere.

Immer wenn ein Teil der Landschaft ein Kreuz darstellt, soll es fĂŒr dich nicht unbedingt der beste Ort sein, um zu verweilen. Die wildesten Theorien der Fans besagen, dass dort mehr Monster auf dich warten. Außerdem soll es auch andere Monster wie Geister geben und an jeder Ecke sollen Fallen auf dich warten.

Schau dir dein BaugrundstĂŒck also besser vorher gut an, ehe dieses Kreuz deinen Grabstein darstellt.

Der verrĂŒckte Professor

Als erfahrener Minecraft-Spieler ist es dir vermutlich schon hunderte Male passiert. Du stehst ganz gemĂŒtlich in einer Mine, haust deine Diamanten aus der Wand und plötzlich fĂ€ngt es hinter dir an zu zischen. In den meisten FĂ€llen ist das der Augenblick, wo du bereits weißt, dass deine ganze bisherige MĂŒhe umsonst war.

Die Rede ist von den Creepern. Eben jene scheußlichen Wesen, die sich hinter dir anschleichen und binnen weniger Sekunden in die Luft fliegen. Doch woher kommen diese grĂŒnen Spielverderber?

Schließlich gibt es fĂŒr die meisten anderen Monster wie beispielsweise Zombies, Skelette und riesige Spinnen noch einigermaßen vernĂŒnftige ErklĂ€rungen.

Einer Fan-Theorie nach soll es einen Feind in Minecraft geben der innerhalb dieser Legende meistens „The Mad Prof.“ also der verrĂŒckte Professor genannt wird. Dieser soll jeden Tag in seinem Labor verbringen und diese laufenden Sprengstofffallen zĂŒchten.

Auch wenn diesen Professor bisher kein Spieler gesehen hat, ist diese Vermutung nicht völlig ausgeschlossen. Möglicherweise findet man ihn dort, wo es viel Sand gibt. Schließlich braucht er fĂŒr jeden Creeper einen TNT-Block.

Die letzte Schallplatte

Auch diese Theorie stĂŒtz sich auf die Theorie von Herobrine. Es soll nĂ€mlich möglich sein, eine ganz bestimmte Schallplatte innerhalb des Spiels finden zu können.

Diese Schallplatte soll dieselbe Melodie spielen, die du auch hörst, wenn Herobrine auf dich zukommt.

Apropos, Herobrine soll sich durch das Abspielen dieser Schallplatte ĂŒbrigens beleidigt fĂŒhlen und sehr zeitnah die Jagd auf dich beginnen. Such dir also bessere andere Musik, ehe du fĂŒr deinen letzten Song noch mit dem Leben bezahlen musst.

Steve ist ein Experiment

Als der freundliche und wohlgesonnene Steve machen wir von Beginn an die Klötzchen-Welt unsicher. Wir fĂ€llen BĂ€ume mit der Handkante, brechen KĂŒhen mit drei oder vier SchlĂ€gen das Genick und können bis zu einer Minute brennen, ohne zu sterben.

Alles in Allem klingt das so ĂŒberhaupt nicht menschlich. Außerdem ist er scheinbar der einzige Mensch, der sich in dem ganzen Spiel frei bewegen kann. Die Bewegungen der anderen Menschen sehen immer so (Achtung schlechter Witz) vorprogrammiert aus.

Doch wie kommt es, dass Steve scheinbar deutlich mehr abkann als ein normaler Mensch? Liegt es an der ErnÀhrung mit rohem Fleisch? Oder doch der dauernden SchlÀgereien mit Zombies, Creepern und Skeletten?

Viele Fans glauben in ihrer Theorie die Lösung gefunden zu haben. Steve soll demnach kein Mensch sein, sondern ein menschenÀhnliches Wesen aus einem Experiment.

Er soll nach dem Experiment auf einem fremden erdĂ€hnlichen Planeten ausgesetzt worden sein und wird dort von Wissenschaftlern und Ärzten beobachtet, um seine Erfolge und seine Vitalfunktionen zu kontrollieren. Diese Theorie besagt auch, dass Steve nicht wirklich respawnt, sondern eine neue Version von ihm auf den Planeten geschickt wird. Quasi also ein Steve 2.0.

Das Entwicklerstudio hat sich bisher nicht zu dieser Theorie geĂ€ußert, auch wenn sie eine gute ErklĂ€rung fĂŒr die Legende von Herobrine wĂ€re. Bei ihm könnte es sich dann um ein fehlgeschlagenes Experiment handeln, welches irgendwann bösartig wurde und einen eigenen Willen entwickelte.

Atlantis, der Leviathan und das Meer

Bei der Erkundung eurer zufĂ€llig generierten Welt stoßt ihr irgendwann auf einen großen Ozean. Einigen GerĂŒchten zufolge kannst du dort ganz schön was erleben. Dort sollen nĂ€mlich alte Ruinen der versunkenen Stadt Atlantis zu finden sein. Diese werden von den WĂ€chtern bewacht, welche ihr zur Strecke bringen mĂŒsst, ehe sie euch erledigen.

Außerdem soll es eine versteckte Schatztruhe geben, die jedoch von einem Leviathan bewacht wird.

In den Dateien von Minecraft ist zwar keine Datei zu sehen, die auf einen Leviathan schließen lĂ€sst, doch möglicherweise hat Notch diese auch zu gut versteckt, um den Mythos am Leben zu halten.

Ruinen unter Wasser, die eine gewisse Ähnlichkeit mit Atlantis haben sind jedoch mittlerweile bestĂ€tigt. Dort findest du auch Truhen, die mal mehr und mal weniger wertvolle Dinge beinhalten.

Damage aus einer anderen Dimension

Vielen Spieler ist diese Situation schon passiert. Du lĂ€ufst friedlich ĂŒber eine Ebene oder einen Berg und plötzlich bekommst du von irgendwo her Damage. Zwar ist es nicht viel (circa 1 bis 2 Herzen je nach RĂŒstung), doch du kannst nicht erkennen, woher dieser Schaden kommt.

Da war kein Dornenbusch, kein Kaktus und auch keine versteckten Mobs haben irgendwo auf dich gewartet.

Verschiedene Fans haben bereits versucht, eine logische ErklĂ€rung fĂŒr dieses Mysterium zu finden. Dabei kamen sie auf die kuriosesten Ideen. Wenn wir von den Langweilern absehen, die das Ganze einfach nur fĂŒr einen Bug halten, gehen die meisten Fans davon aus, dass es sich um Herobrine oder Entity 303 handelt. Sie sollen aus einer anderen Dimension herausspringen, dich schlagen und sich anschließen sofort wieder in Luft auflösen.

Andere Fans vermuten auch, dass es sich um einen unbekannten Feind handelt, welcher noch schwerer zu schlagen ist als ein Enderman. Vollkommen egal was es ist, kann es auf jeden Fall sehr gefĂ€hrlich und sehr frustrierend werden, wenn du völlig am Ende durch die WĂŒste lĂ€ufst und dein letztes Herz dir durch einen solchen Schlag gezogen wird.

Wieder aufs Meer

FĂŒr den vorletzten gruseligen Mythos musst du ein weiteres Mal auf die offene See. Hier gibt es neben den bereits erwĂ€hnten Ruinen auch noch DenkmĂ€ler und Monumente unter Wasser. Diese werden von einem WĂ€chter bewacht.

Dieser WĂ€chter schadet euch zwar nicht, doch er lehrt euch auf jeden Fall das FĂŒrchten. Sobald ihr euch in die NĂ€he eines solchen Monument wagt (circa 50 Blöcke), taucht ein plötzlicher Jumpscare auf und du machst dich vermutlich nass.

Außerdem belegt dich dieser WĂ€chter mit einem von zwei FlĂŒchen der dich entweder verlangsamt oder sogar komplett stillstehen lĂ€sst. Er macht dir also sehr deutlich klar, dass du dort eigentlich nichts verloren hast. Doch ist bei einem ausdrĂŒcklichen Verbot die Versuchung nicht umso grĂ¶ĂŸer?

Das verlassene Dorf

Die Dörfer in Minecraft wurden seit ihrer EinfĂŒhrung mit jedem Update immer schöner und vielseitiger. Sei es die Handelsfunktion mit den Einwohnern oder die Möglichkeit sich mal gerade etwas Obst und GemĂŒse zu holen, ohne es selber anbauen zu mĂŒssen.

Doch zu dieser Idylle gibt es auch das perfekte Pendant. Die Rede ist von den verlassenen Dörfern. Hier werden fast alle Klischees einer Geisterstadt ausnahmslos bedient. Von zerstörten HĂ€usern, ĂŒber Spinnennetze an jeder Ecke, bis hin zu Spuren einer plötzlichen Flucht der einstigen Bewohner.

Nach kurzer Zeit in einem solchen Geisterdorf wirst du jedoch feststellen mĂŒssen, dass nicht alle Bewohner geflohen sind. Einige sind zurĂŒckgeblieben und haben sich, naja nennen wir es den UmstĂ€nden angepasst.

Sie wurden zu Zombie-Villagern. Aus diesem Grund ist höchste Vorsicht geboten, wenn du dich in einem solchen Dorf auf die Suche nach wertvollen Ressourcen machst. Du weißt schließlich nie wer oder was gerade hinter dir steht.

Ob du dich diesen zehn Mythen und Legenden stellen willst, musst du selbst entscheiden. Einige von ihnen mögen wahr sein, wÀhrend Andere höchstwahrscheinlich frei erfunden sind. Traust du dich herauszufinden, welche dieser Mythen der Wahrheit entsprechen?